Mittwoch, 2. März 2011

Inhalt - Im Sog des Verbrechens

Für die Polizei steht fest: Luca ist ein Mörder. Und nicht einmal Jay ist ganz sicher, dass sein Bruder nichts mit dem Toten im Kieswerk zu tun hat. Aber selbst wenn Luca unschuldig ist – wie kann Jay, der als Mittäter verdächtigt wird, das beweisen? Wäre da nicht Sarah, die ihm zur Seite steht, würde er aufgeben und abhauen. Zusammen haben sie vielleicht doch noch eine Chance, trotz der schlechten Karten in diesem Spiel, in dem mehr als einer falsch spielt ...

Leseprobe

Leider, leider etwas kurz, aber immerhin. HIER geht's zur Leseprobe.

Pressestimmen

"Unbedingt lesenswerter Krimi für jugendliche Leser ab 14. Jahren. Allen Büchereien zu empfehlen."
(Buchprofile. Medienempfehlungen für die Büchereiarbeit. Redaktion Buchprofile)

"Schlechte Karten hat so ziemlich alles, was einen erstklassigen Krimi ausmacht ... Die Geschichte ist wahnsinnig spannend."
(Bücherkinder.de)

"Die Ostschweizerin erzählt ausnehmend lebendig, bildstark, in filmreifen Dialogen. Ihre Sätze sind kurz und lesen sich wie ein grooviger Rap. Bis zur letzten Seite herrscht auch in Gabathulers zweitem Krimi Schlechte Karten eine unverbrauchte Spannung."
(espace.ch)

Fragen zum Buch

Du musst / darfst einen Vortrag über Schlechte Karten machen und hast noch ein paar Fragen?

Hier ist der richtige Ort, sie zu stellen! Einfach auf Kommentar klicken und .... fragen :-)